Herzlich willkommen auf der Homepage der Naunhofer Stadtkirche

Unser Titelbild mit dem „Chornfeld-Jazz-Chor“ aus Leipzig ist eine Einladung an Sie, den Gottesdienst in einem neuen Format kennenzulernen: die „Jazz-Vesper“, am 30. April, 17:00 Uhr, sozusagen ein Genießer-Gottesdienst zwischen Sonntagskaffee und Abendbrot für die Freunde des Jazz und alle Neugierigen. Jazzmusik war in der Kirche bisher eher selten zu erleben. Am 4. Advent war der von Virginie Ongyerth geleitete Chor schon einmal bei uns zu Gast, wobei an diesem Tage erklärlicherweise mehr die klassischen Advents- und Weihnachtslieder zum Zuge kamen als der Jazz.

Am 1. Mai geht es musikalisch im großen Stil weiter, ebenfalls 17:00 Uhr heißt es „Naunhof musiziert – für Menschen vor leerem Tisch“. Silke Polster, Schuldnerberaterin bei der Kirchenbezirkssozialarbeit des Diakonischen Werkes sagt:

„In finanzielle Notlagen gerät man schneller als einem lieb ist. Meist sind es Situationen, die plötzlich eintreten und wo schnelle Hilfe gefragt ist. Etwa wenn Behördenmühlen langsam mahlen und Menschen eine Zeit ohne Geld in der Tasche überleben müssen. Bei einer 6 köpfigen Familie kann der Tisch dann schnell leer bleiben. Oder ein 50-jähriger alleinlebender Mann, durch Krankheit gezeichnet und niemand vor Ort der ihm hilft, nötige Wege aufzuzeigen… Plötzlich sind Geld und Vorräte aufgebraucht. Ich kenne viele solche Fälle. Um in der größten Not sofort helfen zu können, gibt es den Hilfsfond der Diakonie Leipziger Land, auf den die Mitarbeitenden in den Beratungsstellen zugreifen können und auch ein kleines Lager, gefüllt mit unverderblichen Lebensmitteln von Erntedankgaben der Kirchgemeinden.“
Wenn „Naunhof musiziert“, dann uns allen zur Freude, Gott zur Ehre und Menschen in Not zur Hilfe.

In Klinga werden wir das original-getreu restaurierte Taufgestell zweckgemäß einweihen, indem wir im Gottesdienst am Pfingstsonntag 16:00 Uhr erstmals (wieder) Kinder darin taufen.
In Erdmannshain wollen wir in diesem Jahr Neues ausprobieren. Die Gottesdienste in der Radwegekirche gestalten wir (i.d.R.) sonntags 18:00 Uhr als: „Erdmannshainer Abendsegen“ mit wechselnden Formen und musikalischen Beiträgen.

Im Reformations-Jubiläums-Jahr und Kirchentags-Jahr verzichten wir auf einen eigenen Open-Air-Gottesdienst und bitten Sie um rege Teilnahme an den regionalen und überregionalen Festlichkeiten.
Nach diesen Auszügen aus den Vor-haben unserer drei Kirchgemeinden grüßt Sie mit dem Monatsspruch für den April und im Namen aller Mitarbeiter Ihr Pfarrer

Norbert George

Was sucht ihr den Lebendigen bei den Toten? Er ist nicht hier, er ist auferstanden.    
Lukas 24,5.6