Termine, Veranstaltungen und Konzerte

Gospelkonzert – 17. 06., 18:00 Uhr – Stadtkirche Naunhof

Isaak Cates – USA
Maik Godszinsky und Gospel Changes
Eintritt 10 € / 8 €

Gesprächskreis 60 Plus – 19.06., 19:00 Uhr, Pfarrhaus Naunhof

Thema: Unsere schöne Heimat
In Liedern (zum Mitsingen) und Prosa unter Leitung von Eva Hoffmann und Unterstützung von Dr. Maria Schneider.

Mit J.S. Bach durchs Kirchenjahr – 20.06., 18:00 Uhr, Stadtkirche

Espen Melbö spielt Orgelwerke von J. S. Bach mit kurzer Einführung zu den Orgelwerken. Der Eintritt ist frei, um Kollekte wird gebeten.

Naunhofer Abendmusik – 24.06., 18:00 Uhr, Stadtkirche Naunhof

„Aux Champs –Èlysèes“
Chor Beau, der deutsch-französische Chor Leipzig, präsentiert sich mit Liedern und Chansons aus fünf Jahrhunderten u. a. mit Werken von Orlando di Lasso, Claude Debussy und Edith Piaf.
Nicolas Neteler – Querflöte   
Valentin Gerhardus – Piano
Hanna Hagel – Alt       
Janis Neteler – Gitarre
Finnegan Schulz – Leitung

Anschließend wollen wir im Kirchgarten am Johannisfeuer den Sommerabend genießen bei Speise und Gesang bis in die Nacht.

Mit J.S. Bach durchs Kirchenjahr – 18.07., 18:00 Uhr, Stadtkirche

Espen Melbö spielt Orgelwerke von J. S. Bach mit kurzer Einführung zu den Orgelwerken. Der Eintritt ist frei, um Kollekte wird gebeten.

Naunhofer Abendmusik – 22.07., 18:00 Uhr, Stadtkirche Naunhof

„Julica – das Klaviertrio“
Konzert mit den Geschwistern Carmen, Isolde und Julian Dreßler, die derzeit an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig studieren.
 
Nacht der offenen Dorfkirchen – 07.07., ab 18:00 Uhr

Informationen www.kirche-im-leipziger-land.de

Kirche Erdmannshain
10:00-20:00 Uhr Ausstellung: Rindenstücke
18:00 Uhr    „Rindenstücke. Lyrische Begegnungen“
Bäume haben eine sprechende Haut.
Kirsten Janowski und Bettine Reichelt haben sich auf Entdeckungsreise begeben. Sie laden dazu ein, sie auf dieser Reise zu begleiten.
Musikalische Begleitung: „parfois parfait“, a-cappella-Musik

KircheKlinga
10.00-22.00 Uhr Fotoausstellung: un-gewohnt
Die Fotos muten einen ungewohnten Blick zu. Die meisten abgebildeten Menschen sind wohnungslos. Sie leben seit Jahren im Wald, unter Brücken, auf Friedhöfen. Sie sind auf der Durchreise. Jeder hat eine ganz besondere Biografie. Clemens Janosch, Fotograf und Diplom-Sozialarbeiter hat sie 18 Monate lang begleitet und selbst erfahren, dass sich Vorurteile durch mehr Wissen über ihre Lebensgeschichten auflösen lassen.
(mit freundlicher Genehmigung des Lampertus Verlages)
19.30 Uhr    Filmvorführung: „Die Bibel in bewegten Bildern“
21.30 Uhr    Kirchen-Nacht-Führung
(Bitte Taschenlampen mitbringen!)